Terminkalender

Tanz zur Wintersonnwende ums Feuer
Sonntag, 19. Dezember 2021, 15:30 Uhr - 17:00 Uhr
Kontakt Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tanz zur Wintersonnwende ums Feuer

Carolina tanzt mit Feuer

 

 

Der Feuertanz zur Wintersonnwende:

Am 21. Dezember ist Mittwinter, mit der längsten Nacht und dem kürzesten Tag des Jahres. Nach einigen Tagen des Stillstandes erfolgt und vollzieht sich die Wende. Das Licht wird geboren. Das Wunder geschieht. Wintersonnwende ist eine Zeit der Einkehr, der Weihung, der Stille und auch der Segnungen. Durch Reinigung und Vorbereitung erwarten wir das Kommende.
Komm, tanz mit!

Die Adresse wird bei der Anmeldung bekannt gegeben.

Preis: € 30.-

 

Mara:

In meinen täglichen Meditationen verbinde ich mich mit meinen Ahninnen und Ahnen. Vom Jahreskreisfest Samhain habe ich mir mitgeneommen, meinen Ahninnen und Ahnen dafür zu danken, dass sie mir vorausgegangen sind und jetzt hinter mir stehen. Im Ritual habe ich es persönlich nachvollzogen und gespürt. Ich bin so dabkbar dafür. 

Inhalt des Tanzes zur Wintersonnwende:

Mit dem Winterbeginn passiert die Sonne den tiefsten Punkt ihrer Sonnenbahn und beschert uns die längste Nacht mit dem kürzesten Tag. Die Wintersonnenwende feiern wir um den 21. Dezember. Ein neuer Zyklus wird eröffnet, denn das Licht wird ab jetzt wiederkehren und alles wieder aufwecken. Mit dieser Sonnenwende, steigt nun die Sonnenbahn über dem Horizont an und die Tage werden endlich wieder zunehmend länger. Die Dunkelheit ist gebannt, das Feuerelement gewinnt ab nun an Kraft, der Tod in der Natur wird überwunden und neues Leben kann erwachen. Durch die heißersehnte zunehmende Sonneneinstrahlung wird den Menschen nun wieder Hoffnung geschenkt – die Wiederkehr des Lichts wird freudig gefeiert, an vielen Orten wird traditionell ein Sonnwendfeuer entzündet.

Die Wintersonnenwende ist die Zeit des Wandels und der Umkehr. Die Sonne wird in dieser Heiligen Nacht neu geboren und so bald zu ihrer alten Kraft zurückkehren um uns mit der langersehnten Wärme zu versorgen.

Diese Nacht ist besonders geeignet um innezuhalten und sich von allem Alten, Überholten, Vollendeten und Abgeschlossenen zu trennen. Als Symbol dafür kann man stellvertretend ein Holzscheit ins Feuer werfen um es der Flamme zur Verwandlung zu übergeben. Platz für Neues entsteht. Durch diese Klarheit können wir befreit und neugierig ins neue Jahr eintreten.

 

 

Das könnte dich auch interessieren:

Tanz zu Imbolc / Maria Lichtmess

Carolina tanzt im Schnee

Tanz zum Frühlingsbeginn

Carolina tanzt im Bach

Tanz zu
Walpurgis

Carolina tanzt zu Walpurgis

 

Ort Mauerbach

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.