Sommersonnwende

Am 21. Juni erleben wir den längsten Tag und die kürzeste Nacht des Jahres. Die Sonne erreicht auf ihrer scheinbaren Bahn um die Erde die größte Höhe. Unsere Ahnen feierten zu diesem Zeitpunkt im Jahr große Feste zu...

Weiterlesen ...

Sommersonnwende

Am 21. Juni erleben wir den längsten Tag und die kürzeste Nacht des Jahres. Die Sonne erreicht auf ihrer scheinbaren Bahn um die Erde die größte Höhe. Unsere Ahnen feierten zu diesem Zeitpunkt im Jahr große Feste zu Ehren dieser höchsten Licht- und Sonnenkraft, aber auch zu Ehren der großen Mutter Erde, die gerade jetzt in ihrer vollen Fruchtbarkeit steht. Schon seit einigen Wochen erfährt die Natur einen üppigen Energieschub. Alles grünt, blüht, wuchert und wächst. Überfluss und Ausdehnung sind deutlich zu erkennen. Zu Ehren der größten Sonnenkraft wurden Feuer entzündet, oder Feuerräder den Berg hinuntergerollt. Man dankte der Sonne für ihre lebensspendende Kraft und wusste gleichzeitig auch, dass die Kraft der Sonne ab diesen Tag an wieder abnahm. Es war ein Feiern aber auch ein gleichzeitiges Verabschieden der Sonnenkraft. LagerfeuerEtwas Magisches liegt über dieser Sonnwendnacht. Eine Nacht, in der wir die höchste Sonnenkraft fühlen können und in der wir selbst in unsere größte Lichtkraft eintauchen können. Zur Sommersonnenwende werden wir unterstützt, Altes und Belastenden hinter uns zu lassen und leichter, freier und kräftiger weiter zu gehen.

Wieviel Altes darf nun gehen?

Wo kannst du in deinem Leben Fülle erkennen?

Wo ist dein Feuer, deine Lebenskraft verborgen?

Kontaktiere mich:

+43 (0)676 / 531 46 56
carolina.buerger@icloud.com
Skype: Carolina Bürger

© 2016 - Mag. Carolina Bürger

Anfahrt:

1130 Wien, Geylinggasse 17/7
(3 Minuten zur U4 Ober St. Veit)

Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok